Bei der Jobsuche wird angenommen, dass die Gründe für den Jobwechsel darin bestehen, dass positive oder positive Gründe weitaus wünschenswerter sind als negative oder negative. Tatsächlich weiß ich nicht wirklich, wie viele Menschen aus positiven Gründen ihren Job kündigen und den Job wechseln. Ich denke, es gibt nur sehr wenige Menschen, die klar sagen können, dass sie ihre derzeitigen Fähigkeiten in einem anderen Unternehmen verbessern wollen und dass sie keine Beschwerden über das derzeitige Unternehmen haben. “Ich habe viele Überstunden und kann meinen Körper nicht straff halten” und “Ich habe keine guten Beziehungen zum Unternehmen” sind die Hauptgründe für die Beendigung der Arbeit. Ein positiver Grund für den Jobwechsel ist jedoch normalerweise bei Jobwechselaktivitäten erforderlich. Das bedeutet nicht, dass es keine schlechte Idee ist, aus sogenannten negativen Gründen wie niedrigen Gehältern, unangenehmen Vorgesetzten oder harter Arbeit aufzuhören. Ich denke, es ist ein Problem, das Unternehmen zu verlassen, um dem aktuellen Umfeld zu entkommen, ohne den Grund für den Jobwechsel zu klären. In einer solchen Situation gibt es nichts Positives bei der Suche nach einem neuen Job. Es ist nicht gut für Sie, einen neuen Job zu bekommen, ohne einen klaren Grund für einen Jobwechsel. Dies liegt daran, dass die Situation möglicherweise ähnlich ist, wie Sie es bemerken. Der Grund für den Jobwechsel beim tatsächlichen Beenden der Arbeit kann rückwärts oder flüchtig sein. Die Gründe für den Jobwechsel bei Jobwechselaktivitäten können unterschiedlich sein. Was bei Aktivitäten zum Jobwechsel wichtig ist, ist, was aus der Erfahrung des Jobwechsels aufgenommen werden kann.

コメントを残す

メールアドレスが公開されることはありません。 * が付いている欄は必須項目です

CAPTCHA


error: Content is protected !!